Der Futon – ein traditioneller Schlafbereiter

Der Futon kommt ursprünglich aus Japan und hat es bis zu uns in die shogazi® Manufaktur geschafft. Futon (japanisch: 布団) kann man wörtlich als „Stoffkörper“ oder besser als Decke übersetzen. Die schon seit über zweitausend Jahren verwendete Schlafunterlage hat nicht nur einen traditionellen Charakter. Da Wohnraum in Japan oftmals knapp bemessen ist, kam man auf die Idee die Bettfläche tagsüber anderweitig zu nutzen.  Ein herkömmlicher Futon wurde so entworfen, dass er bei Platzmangel ganz einfach zusammengefaltet / zusammengerollt und verstaut werden kann. Dieser Futon wird ursprünglich zum Schlafen auf weiche Tami Matten, die auf dem Fußboden liegen, ausgerollt. Der Grundgedanke des Futons ist das erdnahe und damit gleichsam naturnahe Schlafen. Für einen Futon wird  bevorzugt Baumwolle verwendet und er besteht ausschließlich aus natürlichen Materialen.

Ende der achtziger Jahre fand der Futon auch seinen Einzug nach Europa. Er wurde schnell durch sein klassisches, schlichtes aber für europäische Verhältnisse außergewöhnliches Design  beliebt. Die Schlafstatt mit den klaren Strukturen des japanischen Gestaltungsprinzips wurde zum neuen Blickfang. Die westlichen Ausführungen sind mit dem japanischen Original allerdings nicht mehr vergleichbar. Der Futon wurde den europäischen Standards angepasst und wurde zu einer Futonmatratze. Diese Art der Matratze ist etwas dicker als ein Futon und wird auch in ein Bettrahmen eingefügt. Die Rahmensysteme haben in der Regel mehr Bodennähe als andere Betten um dem Ursprünglichen näher zu kommen.  Obwohl der Grundgedanke des erdnahen Schlafens beibehalten wurde, zeigt sich eine deutliche Anpassung an westliche Schlafgewohnheiten. Wenn Sie auf der Suche nach einem Futon sind, dann können Sie auf der shogazi® Website zwischen dem Futon MAX, DUO MAX und VITAL PLUS wählen.

 

Der Futon und seine Vorzüge

Der Futons ist eine gute Wahl für anspruchsvolle und designorientierte Menschen, die Wert auf eine stabile und langlebige Unterlage legen. Ein Futonbett bietet durch seinen hohen Naturfaseranteil ein besonderes Maß an Komfort. Hier wird nämlich eine gute Klimatisierung (Diffusion) gewährleistet. Für Sie bedeutet das ein trockenes und gesundes Schlafklima. Der Komfort der Futonmatratze zeichnet sich auch durch seine Stabilität aus, welche einem ein besonderes Gefühl von Sicherheit verleiht. Das Futonbett bedingt eine klare Liegeposition und fördert die natürliche Schlafhaltung. Mit einer Futonmatratze haben Sie sicherlich einen ruhigen und ausgeglichenen Schlaf. Der Weiteren wird der Grundgedanke der Nachhaltigkeit auf allen Ebenen bedacht, denn die shogazi® Manufaktur bewahrt den ursprünglichen Gedanken einer naturnahen Herstellung. Dies macht das Futonbett sehr hygienisch und pflegeleicht.

 

Welche Materialien werden für einen Futon verwendet?

Die shogazi® Manufaktur möchte dem traditionellen Gedanken eines Futons möglichst nahe sein und verwendet ausschließlich Materialien, die das Siegel „aus kontrolliert biologischen Anbau“ (kbA) tragen. Außerdem werden unsere Rohstoffe regelmäßig und sorgfältig auf Schadstoffe geprüft. Zur Herstellung eines Futons werden Naturmaterialien wie Rosshaar, Naturlatex, Bio Schurwolle oder latexierter Kokos verwendet. Der Einsatz dieser Materialien macht die europäische Version des Futons weicher, atmungsaktiver aber auch pflegeleichter. Besonders hervorzuheben ist, dass die sehr gute Elastizität und Sprungkraft, durch den Einsatz dieser Materialien, dauerhaft erhalten bleibt.

Ihre Vorteile beim shogazi® Futon:

Einen Futon erhalten Sie bei uns  in allen gängigen Größen von 100x200 cm bis zu 200x200 cm. Futonmatratzen in den Übergrößen 210 cm oder 220 cm und auch alle sonst erdenklichen Sondermaße sind für uns kein Problem. Für Matratzen in Übergröße benötigen wir  eine längere Fertigungszeit. Auf unserer Website finden Sie auch das passende Futonbett zu Ihrer Futonmatratze. Wie bei jeder Schlafunterlage ist die Abstimmung auf Ihre individuellen Bedürfnisse empfehlenswert. Wir beraten Sie dazu gerne.